Navigation

Sie sind hier: Statistikamt Nord > Erhebungen > Handel und Dienstleistungen > Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich 

Inhalt

Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich (SiD)

Allgemeine Informationen

Was beschreibt die Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich?

Die Dienstleistungsstatistik (SiD) wird seit 2000 jährlich in Deutschland durchgeführt. Befragt werden Unternehmen und freiberuflich tätige Einrichtungen (Erhebungseinheiten), die den Schwerpunkt ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit in den folgenden Wirtschaftsbereichen haben:

  • Verkehr und Lagerei,
  • Information und Kommunikation, 
  • Grundstücks- und Wohnungswesen,
  • Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen,
  • Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen
  • Reparatur von Datenverarbeitungsgeräten und Gebrauchsgütern.

Eine Anleitung zur Bestimmung des wirtschaftlichen Schwerpunkts stellen wir Ihnen zum Download zur Verfügung.

Mit der Erhebung werden die ökonomischen Kerndaten in den Dienstleistungsbereichen erfasst und der Strukturwandel in diesem sehr heterogenen Wirtschaftsbereich dargestellt.

Welche Angaben werden erhoben?

Erfasst werden neben der hauptsächlich ausgeübten wirtschaftlichen Tätigkeit und der Rechtsform der Unternehmen und freiberuflichen Einrichtungen, Erträge, tätige Personen, Aufwendungen, Bestände und Investitionen. In ausgewählten Wirtschaftsbereichen werden darüber hinaus auch Angaben zu Umsatzanteilen durch Auftraggeber mit Sitz im Ausland erhoben. Über Erhebungsmerkmale können sich Interessenten über den Gastzugang in IDEV-Online und die dortige Auswahl: "Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich" informieren.

Wie werden die Daten ermittelt?

Die Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich ist eine Stichprobenerhebung. Auf der Grundlage der erfassten Daten werden durch Hochrechnung entsprechende Gesamtwerte für den Dienstleistungsbereich ermittelt.

Für die in die Stichprobe einbezogenen Erhebungseinheiten besteht Auskunftspflicht. Die Auskunftspflicht ist im Dienstleistungsstatistikgesetz und Bundesstatistikgesetz geregelt.

Die beteiligten Unternehmen und Einrichtungen werden schriftlich um Abgabe ihrer Daten gebeten und erhalten zur Identifikation eine neunstellige individuelle Identnummer. 

Die erhobenen Einzelangaben unterliegen selbstverständlich der statistischen Geheimhaltung. 

Wie können die Daten gemeldet werden?

Alle Unternehmen und freiberuflichen Einrichtungen sind verpflichtet, ihre Meldungen auf einem der von den Statistischen Ämtern angebotenen elektronischen Wege online zu übermitteln. Die Daten können einfach und bequem mit IDEV oder per eStatistik.core online gemeldet werden.

Wann werden die Ergebnisse der Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich veröffentlicht?

Die Ergebnisse der Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich liegen 18 Monate nach Ende des Berichtszeitraums (z. B. Berichtsjahr 2012 – Ergebnis Ende Juni 2014) vor. 

Auskünfte

Weitere Informationen zur SiD in Hamburg und Schleswig-Holstein erteilt das 

Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Steckelhörn 12
20457 Hamburg
Tel.: 040 42831-1702
E-Mail: dienstleistungen[at]statistik-nord[dot]de

Nach oben

Download

04.11.13

Anleitung zur Bestimmung des wirtschaftlichen Schwerpunkts

06.11.13

IDEV - Ausfüllhilfe für die jährliche Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich