Navigation

Sie sind hier: Statistikamt Nord > Publikationen + Service > Publikationen > Presseinformationen > Dokumentenansicht 

Inhalt

12.06.08

Kraftfahrzeug-Neuzulassungen in Hamburg und Schleswig-Holstein 2007

Neuer Höchststand bei Kfz-Neuzulassungen in Hamburg - in Schleswig-Holstein weniger neuzugelassene Pkw

Statistik informiert ... Nr. 59/2008

In Hamburg sind 2007 insgesamt 165 773 fabrikneue Kraftfahrzeuge zugelassen worden, wie sich aus den Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes ergibt. Das waren 6,9 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr und zugleich ein neuer Zulassungsrekord, so das Statistikamt Nord. Mehr Neuzulassungen wurden bei den Personenkraftwagen (150 703 Pkw, plus 6,9 Prozent) und bei den Lastkraftwagen (11 116 Lkw, plus 12,7 Prozent) registriert. Dagegen wurden weniger Busse (216 Fahrzeuge, minus 23,7 Prozent) und weniger Krafträder (2 612, minus 0,5 Prozent) als im Vorjahr neu zugelassen.

Einen sehr hohen Anteil an den Neuzulassungen haben in Hamburg die Mietfahrzeuge. Mehr als jedes zweite Neufahrzeug wird in Hamburg von Mietwagenfirmen zugelassen; der Standort ist häufig in anderen Bundesländern. Die Flotte der Mietfahrzeuge wird in der Regel halbjährlich erneuert. Das hat in den letzten Jahren zu deutlich steigenden Zulassungszahlen in der Hansestadt geführt.

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Neuzulassungen 2007 mit 99 375 Kraftfahrzeugen um 17,7 Prozent gesunken. Insgesamt wurden 80 155 Pkw (minus 22,3 Prozent) neu zugelassen. Steigerungen gab es bei den Lastkraftwagen (9 215, plus 17 Prozent), bei den Krafträdern (5 865, plus 1,5 Prozent) und bei den Bussen (175, plus 7,4 Prozent).

Der Anteil an Mietfahrzeugen beträgt in Schleswig-Holstein und auch im Bundesgebiet nur etwa zehn Prozent. Das Minus im nördlichsten Bundesland ist folglich in erster Linie durch weniger private Pkw-Zulassungen entstanden.

In Deutschland insgesamt wurden 3 704 084 neue Kraftfahrzeuge zugelassen und damit 7,2 Prozent weniger als 2006.

Ansprechpartner:

Peter Lange
Telefon: 040 42831-1819
E-Mail: peter.lange[at]statistik-nord[dot]de

zusätzliche Informationen