Navigation

Sie sind hier: Statistikamt Nord > Publikationen + Service > Publikationen > Presseinformationen > Dokumentenansicht 

Inhalt

08.02.16

Krankenhausaufenthalte schleswig-holsteinischer Kinder 2014

Weniger Kinder im Krankenhaus behandelt

Statistik informiert ... Nr. 21/2016

Im Jahr 2014 sind mehr als 16 000 schleswig-holsteinische Kinder im Alter von ein bis neun Jahren aus einer vollstationären Krankenhausbehandlung entlassen worden. Das sind vier Prozent weniger als im Vorjahr. Von allen schleswig-holsteinischen Kindern im Alter von ein bis neun Jahren mussten sich damit 7,5 Prozent einer Krankenhausbehandlung unterziehen, so das Statistikamt Nord.

Von den Jungen mussten 8,2 Prozent derselben Altersgruppe zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei den Mädchen betrug diese Behandlungsquote dagegen 6,7 Prozent. 56 Prozent aller behandelten Kinder waren männlich und 44 Prozent weiblich.

Die meisten Behandlungen gingen auf Krankheiten des Atmungssystems sowie auf Verletzungen oder Vergiftungen zurück (jeweils 23 Prozent). Der Anteil der durch Infektionskrankheiten bedingten Behandlungen lag bei elf Prozent. Im Durchschnitt mussten die erkrankten Kinder 4,0 Tage in der Klinik bleiben.

Hinweis:
Die Angaben beziehen sich auf beendete vollstationäre Behandlungsfälle; Personen, die mehrmals im Jahr behandelt wurden, wurden auch mehrfach gezählt.

Kontakt:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail: Pressestelle[at]statistik-nord[dot]de 

Fachlicher Ansprechpartner:
Thorsten Erdmann
Telefon: 040 42831-1757
E-Mail: thorsten.erdmann[at]statistik-nord[dot]de 

zusätzliche Informationen