Navigation

Sie sind hier: Statistikamt Nord > Publikationen + Service > Publikationen > Presseinformationen > Gesundheit und Soziales > Dokumentenansicht 

Inhalt

13.01.12

Jugendhilfe in Hamburg und Schleswig-Holstein 2010

Kosten für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen gestiegen

Statistik informiert ... Nr. 3/2012

Für die Kinder- und Jugendhilfe sind 2010 in Hamburg brutto 795 Mio. Euro ausgegeben worden, das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr, so das Statistikamt Nord. Im Vergleich zu 2005 erhöhten sich die Ausgaben sogar um 41 Prozent.

61 Prozent der Ausgaben (486 Mio. Euro) entfielen auf die Kindertagesbetreuung, insbesondere für die Kindertageseinrichtungen wurde ein Großteil davon aufgewendet. Für Hilfen zur Erziehung (wie Erziehung in Heimen oder Pflegefamilien, Erziehungsberatung, sozialpädagogische Familienhilfe) wurden 29 Prozent (227 Mio. Euro) und für die Jugendarbeit fünf Prozent (37 Mio. Euro) aufgewendet.

In Schleswig-Holstein sind im Jahr 2010 brutto 770 Mio. Euro für die Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben worden, knapp drei Prozent mehr als im Vorjahr und 18 Prozent mehr als im Jahr 2005.

58 Prozent davon (444 Mio. Euro) entfielen auf die Kindertagesbetreuung, 29 Prozent (221 Mio. Euro) flossen in die Hilfen zur Erziehung und sieben Prozent (56 Mio. Euro) in die Jugendarbeit, die junge Menschen zu einem selbstbestimmten Leben befähigen sowie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement anregen soll.

Ansprechpartner:

Thorsten Erdmann
Telefon: 040 42831-1757
E-Mail: thorsten.erdmann[at]statistik-nord[dot]de

zusätzliche Informationen