Navigation

Sie sind hier: Statistikamt Nord > Publikationen + Service > Publikationen > Presseinformationen > Nach Jahren > Dokumentenansicht 

Inhalt

23.02.12

Allgemeinbildende Schulen in Schleswig-Holstein im Schuljahr 2011/2012

Leicht sinkende Schülerzahlen

Statistik informiert ... Nr. 22/2012

Im laufenden Schuljahr 2011/2012 werden in Schleswig-Holstein 315 109 Kinder und Jugendliche an den 816 öffentlichen und 77 privaten allgemeinbildenden Schulen des Landes unterrichtet, das sind 3 770 Schülerinnen und Schüler oder 1,2 Prozent weniger als im letzten Schuljahr, so das Statistikamt Nord. Gleichzeitig verringerte sich die Anzahl der öffentlichen Schulen um 23 (minus 2,7 Prozent), was überwiegend auf die organisatorische und weniger auf die räumliche Zusammenlegung der Schulen zurückzuführen ist.

103 087 Kinder (32,7 Prozent aller Schülerinnen und Schüler) besuchen derzeit eine Grundschule, das sind drei Prozent weniger als im letzten Schuljahr. An den Gemeinschaftsschulen werden 60 381 Schülerinnen und Schüler (19,2 Prozent) und an den Regionalschulen 14 149 junge Menschen (4,5 Prozent) unterrichtet.

Für die auslaufenden Schularten Haupt- und Realschule wurden 38,3 Prozent beziehungsweise 27,3 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler verzeichnet. Zurzeit werden noch 9 879 Kinder und Jugendliche an einer Hauptschule (3,1 Prozent aller Schülerinnen und Schüler) und 26 430 an einer Realschule (8,4 Prozent) unterrichtet. Ein Gymnasium besuchen in diesem Schuljahr 88 528 junge Menschen (28,1 Prozent), 1,3 Prozent mehr als im letzten Schuljahr.

13 936 Schülerinnen und Schüler (4,4 Prozent aller unterrichteten Kinder und Jugendlichen) erhalten Unterricht an privaten Schulen, das sind 2,2 Prozent mehr als im letzten Schuljahr. An den Freien Waldorfschulen werden im aktuellen Schuljahr 4 781 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.
In Förderzentren werden 7 522 Kinder und Jugendliche (2,4 Prozent) unterrichtet, ein Rückgang von 6,9 Prozent, und an den Abendgymnasien bereiten sich derzeit 352 Menschen auf den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife vor.

Ansprechpartnerin:

Dr. Henrike Herrmann
Telefon: 0431 6895-9192
E-Mail: henrike.herrmann[at]statistik-nord[dot]de

zusätzliche Informationen