Anteil des männlichen Personals auf 12,5 Prozent gestiegen

Statistik informiert ... Nr. 37/2020

Anfang März 2019 waren in den Kindertageseinrichtungen Hamburgs 2 137 Männer als päda­gogisches, Leitungs- und Verwaltungspersonal beschäftigt. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr und 65 Prozent mehr als 2014, so das Statistikamt Nord. Da sich die Gesamtzahl der Beschäftigten ebenfalls erhöhte, stieg der Anteil der Männer an der Kita-Belegschaft in deut­lich geringerem Maße; Anfang März 2019 lag er bei 12,5 Prozent, gegenüber 11,8 Prozent im Vorjahr und 10,2 Prozent im Jahr 2014.

Im Hauptarbeitsbereich „Einrichtungsleitung/Verwaltung“ stellten Männer 14,1 Prozent des Personals. In der direkten erzieherischen Arbeit mit Kita-Kindern waren sie dagegen nur mit 12,3 Prozent vertreten.

Unter den jüngeren Kita-Beschäftigten waren Männer stärker vertreten als unter den Älteren. Von den Beschäftigten unter 30 Jahren waren 17,0 Prozent männlich. In der Altersgruppe der 30- bis unter 50‑Jährigen lag die Quote bei 12,3 Prozent und bei den mindestens 50‑Jährigen nur bei 7,7 Prozent.

Insgesamt beschäftigten die Kindertageseinrichtungen (Krippen, Kindergärten, Horte, alters­gemischte Einrichtungen) Anfang März 2019 im pädagogischen, Leitungs- und Verwaltungs­bereich 17 089 Personen. Das ist ein Zuwachs von neun Prozent gegenüber 2018 und von gut 35 Prozent gegenüber 2014.

 

Fachlicher Kontakt:
Thorsten Erdmann
Telefon: 040 42831-1757
E-Mail:  thorsten.erdmann(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:  pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:  @StatistikNord

Dokument herunterladen