Hamburger Stadtteil-Profile für das Berichtsjahr 2018 erschienen

Statistik informiert ... Nr. 152/2019

  • In Hamburg leben Familien mit Kindern vorwiegend am Stadtrand. So gibt es in mehr als jedem dritten Haushalt in Neuallermöhe Kinder, aber nur in rund jedem zehnten Haushalt in Barmbek-Nord oder St. Georg.
  • Ein Drittel aller privaten und gewerblichen Elektro-PKW sind im Bezirk Hamburg‑Mitte gemeldet.
  • Rund 42 Prozent der Haushalte mit Kindern in Dulsberg sind Alleinerziehenden-Haushalte. Mit rund zwölf Prozent ist der Anteil der Alleinerziehenden in Wellingsbüttel dagegen gering. In Hamburg insgesamt liegt dieser Anteil bei einem Viertel.
  • Ein Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner Poppenbüttels ist älter als 64 Jahre, in Hammerbrook sind es demgegenüber weniger als vier Prozent.
  • In Moorburg und Altenwerder leben weniger als 50 Personen auf einem km². In Hoheluft-West sind es dagegen mehr als 18 500 Menschen.
  • Der Anteil der Schülerinnen und Schüler in Gymnasien liegt in Groß Flottbek, Othmarschen und Rotherbaum bei über 80 Prozent. Im Hamburger Durchschnitt sind es 46 Prozent.
  • In St. Pauli bezieht mehr als ein Viertel der 65‑Jährigen und Älteren Grundsicherung im Alter, in den Walddörfern sind es nur ein Prozent.
  • Die niedrigsten Grundstückspreise gibt es in Moorfleet sowie in den südlich der Elbe gelegenen Stadtteilen Neuenfelde, Francop und Moorburg/Altenwerder.
  • In Dulsberg sind die Wohnungen im Durchschnitt rund 53 m² groß, in Wohldorf-Ohlstedt dagegen über 140 m². Der hamburgweite Durchschnitt beträgt 76 m².
  • Gemessen an der Fläche ist Wilhelmsburg Hamburgs größter Stadtteil (35,4 km2) und die Sternschanze der kleinste (0,5 km2).

Diese und viele weitere Informationen sind den Hamburger Stadtteil-Profilen zu entnehmen, die das Statistikamt Nord jetzt in neuer Ausgabe veröffentlicht hat. Die Publikation enthält sta­tistische Daten zu den Themen Bevölkerung und Haushalte, Wanderungen, Sozialstruktur, Wohnsituation sowie Infrastruktur und Verkehr für alle Bezirke und Stadtteile der Hansestadt.

Gesondert ausgewiesen sind die Quartiere Mümmelmannsberg, Reiherstiegviertel, Osdorfer Born, Eidelstedt‑Mitte, Steilshoop, Hohenhorst, Lohbrügge‑Ost, Harburger Innen­stadt/Eißendorf‑Ost und Neuwiedenthal.

Die Hamburger Stadtteil-Profile – Berichtsjahr 2018 stehen als kostenloser Download im In­ternet zur Verfügung. Außerdem sind die Daten in eine interaktive Online-Karte integriert, die individuelle grafische Ansichten, Sortierungen und Auswahlen ermöglicht.

 

Fachlicher Kontakt:
Annett Jackisch
Telefon: 040 42831-1755
E-Mail:  kommunalstatistik(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:  pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:  @StatistikNord

Dokument herunterladen