Rund sechs Prozent mehr Gäste und Übernachtungen

Statistik informiert ... Nr. 26/2020

7 619 000 Touristinnen und Touristen kamen im vergangenen Jahr nach Hamburg. Das sind 6,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor, so das Statistikamt Nord. Die Zahl der Übernachtungen stieg im selben Zeitraum um 6,2 Prozent auf rund 15 427 000.

Im Dezember 2019 stieg die Anzahl der Gäste gegenüber dem Dezember des Vorjahres um 6,3 Prozent, während sich die Zahl der Übernachtungen um 7,0 Prozent erhöhte. Das Über­nachtungsaufkommen von Gästen aus Deutschland erreichte 869 000 Nächte (plus 7,0 Prozent). Ausländische Besucherinnen und Besucher buchten 300 000 Nächte (plus 7,0 Prozent). 22,2 Prozent der Gäste kamen aus dem Ausland, die meisten von ihnen aus Dänemark, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, den Niederlanden und aus den Vereinigten Staaten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste betrug 2,0 Tage.

In die Erhebung einbezogen waren 415 geöffnete Beherbergungsstätten mit 72 717 angebo­tenen Betten. Die durchschnittliche Bettenbelegung betrug 52,1 Prozent.

Nach der Herkunft der Gäste tiefer gegliederte Ergebnisse für Hamburg stehen auf der Homepage des Statistikamtes Nord zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Tabelle: siehe PDF-Dokument

 

Fachlicher Kontakt:
Thorsten Quiel
Telefon: 0431 6895-9371
E-Mail:   tourismussh(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:   pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:   @StatistikNord

Dokument herunterladen