Gesundheit

Im Bereich der Gesundheit finden Sie Angaben zu den Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern und die Statistik zu den schwerbehinderten Personen.

Todesursachen

Mit der Todesursachenstatistik werden alle Sterbefälle und deren Ursachen erfasst. Neben der Anzahl der Gestorbenen können auch Daten zu den häufigsten Todesursachen nach Geschlecht und Alter abgerufen werden.

Pflege

Die Pflegestatistik beinhaltet Informationen zu Pflegebedürftigen, ambulanten Pflegediensten und Pflegeheimen. Diese Statistik wird alle zwei Jahre durchgeführt.

Eckzahlen

Gesundheit, Pflege auf einen Blick
Merkmal Stand Einheit Hamburg Schleswig-Holstein
Ärzte 2016 Anzahl 12 740 12 926
Krankenhäuser 2016 Anzahl 54 108
vollstationäre Behandlungsfälle in KH 2016 Anzahl 507 840 604 942
Vorsorge- und Rehaeinrichtungen 2016 Anzahl 9 62
vollstationäre Behandlungsfälle in VR 2016 Anzahl 2 818 137 139
Pflegebedürftige insgesamt 2015 Anzahl 56 323 97 538
ambulante Pflegeeinrichtungen 2015 Anzahl 351 428
stationäre Pflegeeinrichtungen 2015 Anzahl 191 686
Todesursache Herz-Kreislauf-Erkrankungen 2015 Anzahl 5 804 12 534
Todesursache Krebs 2015 Anzahl 4 876 8 997

Aktuelle Veröffentlichungen

Neu: Krankenhausgeburten in Schleswig-Holstein 2016

32 Prozent der Geburten durch Kaiserschnitt
Statistik informiert ... Nr. 15/2018

Neu: Krankenhausgeburten in Hamburg 2016

Kaiserschnittquote auf 32 Prozent gesunken
Statistik informiert ... Nr. 14/2018

Neu: Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen in Schleswig-Holstein 2016

Zahl der Behandlungen nahezu unverändert bei 137 100
Statistik informiert ... Nr. 11/2018

Krankenhausaufenthalte von Hamburgerinnen und Hamburgern 2016

Fast 4 600 Behandlungen wegen „Raucherlunge“ – vornehmlich Ältere betroffen
Statistik informiert ... Nr. 178/2017

Krankenhausaufenthalte von Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern 2016

Zahl der Behandlungen wegen „Raucherlunge“ nahezu unverändert
Statistik informiert ... Nr. 179/2017

Krankenhäuser in Schleswig-Holstein 2016

Erneut mehr Patientinnen und Patienten behandelt
Statistik informiert ... Nr. 154/2017