EVS 2018 – machen Sie mit und behalten Sie Ihre Finanzen im Blick!

Presseinformationen

Privathaushalte in Hamburg und Schleswig-Holstein für Erhebung gesucht

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Aufwandsentschädigung
Statistik informiert ... Nr. 138/2017

Weiterhin Privathaushalte in Hamburg und Schleswig-Holstein gesucht

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Aufwandsentschädigung
Statistik informiert ... Nr. 148/2017

Hintergrundinformationen zur Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS)

Was wird bei der Einkommens- und Verbrauchstichprobe erhoben?

Bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe handelt es sich um eine dezentrale Querschnittserhebung über die Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie über die Ausgabenstrukturen von privaten Haushalten in Deutschland.

Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) ist eine Quotenstichprobe, das heißt, alle Haushalte werden nach einem vorgegebenen Quotenplan ausgewählt und befragt. Die Durchführung für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein wird im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung vom Statistischen Landesamt Sachsen (Externer Link) übernommen.

Wie wird die Erhebung durchgeführt?

Im Teil Allgemeine Angaben werden neben den soziodemografischen und sozioökonomischen Grunddaten der Haushalte und Einzelpersonen, die Wohnsituation sowie die Ausstattung mit Gebrauchsgütern erfasst. Ihre Angaben dazu können die Haushalte auch online abgeben. Der Fragebogen Geld- und Sachvermögen umfasst Angaben zum Geld- und Immobilienvermögen sowie zu Konsumentenkredit- und Hypothekenschulden der Haushalte.
Den dritten Erhebungsteil EVS bildet das Haushaltsbuch, in dem die teilnehmenden Haushalte drei Monate lang alle ihre Einnahmen und Ausgaben registrieren.

Den abschließenden Erhebungsteil stellt das Feinaufzeichnungsheft für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren dar. Jeder fünfte an der EVS beteiligte Haushalt listet dabei jeweils einen Monat lang detailliert alle Ausgaben für Speisen und Getränke nach Mengen und Preisen auf.

Diese Statistik wird in einem Turnus von fünf Jahren durchgeführt und erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Haushalte ehrhalten für ihre Teilnahme eine Aufwandsentschädigung. 

Wofür werden die gewonnenen Daten genutzt?

Die Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe sind essentiell für die Sozialpolitik sowie für die Politikberatung im Rahmen der Familien-, Konjunktur- und Steuerpolitik. Des Weiteren bilden sie eine wichtige Säule der Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung. Zudem werden die Angaben der EVS für die Berechnung der Hilfe zum Lebensunterhalt der Sozialhilfe und in entsprechender Weise auch für die Anpassung des Regelbedarfs von Beziehern der Grundsicherung für Arbeitsuchende zugrunde gelegt

Gesetzesgrundlage

Rechtsgrundlage für die Erhebung ist das Gesetz über die Statistik der Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 708-6, veröffentlichten bereinigten Fassung, zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 26. März 1991 (BGBl. I S. 846) und dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 9. Juni 2005 (BGBl. I S. 1534). Erhoben werden Angaben zu § 2 des Gesetzes über die Statistik der Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte. Die Erteilung der Auskunft ist nach § 4 dieses Gesetzes in Verbindung mit § 15 Abs. 1 Satz 1 BStatG freiwillig.

Auskünfte und Rückfragen

Die Durchführung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein wird im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung vom Statistischen Landesamt Sachsen übernommen. Bitte richten Sie Ihre Rückfragen daher dorthin.

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
EVS 2018
Macherstraße 63
01917 Kamenz
Telefon: 0800-58 93 116 (kostenfrei)
E-Mail: evs-2018(at)statistik.sachsen(dot)de
Internet: www.statistik.sachsen.de (Externer Link)

Downloads - Erhebungsunterlagen

Allgemeine Angaben

Ergänzungsbogen (Allgemeine Angaben)

– Angaben über weitere Haushaltsmitglieder –

Geld- und Sachvermögen

Haushaltsbuch

Ergänzungsbogen (Haushaltsbuch)

Feinaufzeichnungsheft für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren

Sammelnotizheft (Haushaltsbuch)

- nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen -