Zahl der Betriebsgründungen steigt um sechs Prozent

Statistik informiert ... Nr. 40/2020

Im Jahr 2019 wurden in Schleswig-Holstein knapp 3 900 Betriebe gegründet, deren Rechts­form oder Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lässt. Das waren sechs Prozent mehr als im Jahr 2018. Die Betriebsgründungen stellten wie im Vorjahr einen Anteil von 19 Prozent an allen Neugründungen, so das Statistikamt Nord.

Je 1 000 Einwohnerinnen und Einwohner gab es in Schleswig-Holstein 1,3 Betriebsgründun­gen. Die Betriebsgründungsquoten lagen zwischen 0,8 im Kreis Plön bzw. 0,9 im Kreis Steinburg und maximal 2,0 in Nordfriesland und Neumünster.

Hinweis:
Von einer größeren wirtschaftlichen Bedeutung wird ausgegangen, wenn ein Betrieb durch eine juristische Person oder eine Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit (Personengesell­schaft) gegründet wird. Auch von natürlichen Personen gegründete Betriebe können hierunter fallen, sofern die Person im Handelsregister eingetragen ist, Arbeitnehmerinnen beziehungs­weise Arbeitnehmer beschäftigt oder bei der Gründung eine Handwerkskarte besitzt. 

Bevölkerungsstand zum 30.06.2019.

Tabelle: siehe PDF-Dokument

 

Fachlicher Kontakt:
Gerhard Lenz
Telefon: 0431 6895-9323
E-Mail:  gewerbeanzeigen(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:  pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:  @StatistikNord

Dokument herunterladen