Jedes 18. Unternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt Gastgewerbe

Statistik informiert ... Nr. 103/2020

Das Gastgewerbe zählt zu den vielen Branchen, die von der Corona-Pandemie stark betroffen sind. Eine Prüfung der Bedeutung dieser Branche anhand der Umsatzsteuerstatistik zeigt, dass es 5 075 Unternehmen mit Sitz in Hamburg gab, die im Jahr 2018 den Tätigkeitsschwerpunkt Gastgewerbe hatten. Das entsprach 5,4 Prozent der umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen in der Hansestadt, so das Statistikamt Nord.

Die Branche erwirtschaftete insgesamt einen Umsatz in Höhe von 2,9 Mrd. Euro. Ihr Beitrag zum Umsatz aller in Hamburg ansässigen Unternehmen lag bei 0,7 Prozent.

Mit knapp 0,6 Mio. Euro Umsatz pro steuerpflichtigem Gastgewerbeunternehmen lag Hamburg über dem bundesweiten Branchendurchschnitt von 0,4 Mio. Euro. Der Umsatz von fast 60 Pro­zent der Hamburger Unternehmen blieb jedoch unter einer viertel Mio. Euro. Einen Umsatz von mindestens 10 Mio. Euro erzielten 24 steuerpflichtige Unternehmen. Diese 0,5 Prozent der Gastgewerbeunternehmen erwirtschafteten gut 21 Prozent des Branchenumsatzes (über 0,6 Mrd. Euro).

4 453 oder 88 Prozent der Gastgewerbeunternehmen erwirtschafteten den Hauptteil ihres Um­satzes mit der Gastronomie. Am Branchenumsatz waren sie mit gut 72 Prozent bzw. mit 2,1 Mrd. Euro beteiligt. Die restlichen 622 Unternehmen gingen schwerpunktmäßig der Beher­bergung nach und erzielten 0,8 Mrd. Euro Umsatz.

Hinweise:
Mithilfe der Umsatzsteuerstatistik (Voranmeldungen) können Anzahl und Umsatz von Unter­nehmen einer bestimmten Branche dargestellt werden. Dabei werden alle Unternehmen erfasst, deren Geschäftsleitungen ihren Sitz in Hamburg hatten und die im Berichtszeitraum Lieferungen und Leistungen (Umsätze) von über 17 500 Euro erbrachten.

Aufgrund der Fristen im Besteuerungsverfahren sowie vorgeschalteter Plausibilitätsprüfungen liegen für die Umsatzsteuerstatistik (Voranmeldungen) die aktuellsten Ergebnisse für das Jahr 2018 vor. Weitere Ergebnisse – auch zu anderen Branchen – finden Sie auf der Homepage des Statistikamtes Nord.

Aktuelle Daten zur konjunkturellen Entwicklung werden mittels Stichprobenerhebung gewon­nen; sie können auf der Homepage des Statistikamtes Nord abgerufen werden.

 

Fachlicher Kontakt:
Dr. Egle Tafenau
Telefon: 0431 6895-9146
E-Mail:   egle.tafenau(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:   pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:  @StatistikNord

Dokument herunterladen