Mehr Gäste und Übernachtungen

Statistik informiert ... Nr. 51/2020

Im Februar dieses Jahres sind 415 000 Übernachtungsgäste in den Beherbergungsstätten und auf den Campingplätzen Schleswig-Holsteins angekommen. Das Gästeaufkommen stieg damit gegenüber dem Februar des Vorjahres um 10,3 Prozent, so das Statistikamt Nord. Die Anzahl der gebuchten Übernachtungen nahm im Vergleich zum Februar 2019 um 17,0 Prozent auf 1 411 000 Prozent zu.

Ohne Campingplätze verzeichneten die Beherbergungsbetriebe 10,8 Prozent mehr Gästean­künfte und 17,2 Prozent mehr Übernachtungen.

In den Monaten Januar bis Februar kamen 8,9 Prozent mehr Gäste an. Die Zahl der Über­nachtungen stieg um 12,4 Prozent.

Erfasst wurden Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten sowie Campingplätze ohne Dauercamping. Im Februar 2020 waren das 2 913 geöffnete Beherbergungsstätten mit 206 000 angebotenen Gästebetten sowie 83 geöffnete Campingplätze.

Nach der Herkunft der Gäste tiefer gegliederte Ergebnisse für Schleswig-Holstein stehen auf der Homepage des Statistikamtes Nord zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Regional tiefer gegliederte Ergebnisse für Schleswig-Holstein sind im Internet abrufbar.

Hinweis:
Die Gäste- und Übernachtungszahlen für den Februar unterliegen noch keinen negativen Einflüssen durch die Corona-Pandemie. Die vergleichsweise hohen Veränderungsraten lassen allein auch keinen Rückschluss zu, dass diese Wachstumsraten auf schon im Februar vorliegende Reisewarnungen zurückzuführen sind.

Tabelle: siehe PDF-Dokument

 

Fachlicher Kontakt:
Thorsten Quiel
Telefon: 0431 6895-9371
E-Mail:  tourismussh(at)statistik-nord(dot)de


Pressestelle:
Alice Mannigel
Telefon: 040 42831-1847
E-Mail:  pressestelle(at)statistik-nord(dot)de
Twitter:  @StatistikNord

Dokument herunterladen